Neue Album-Review auf DPRP.net

Die holländische Website Dutch Progressive Rock Page beschäftigt sich seit 1995 mit Themen rund um progrssive Rockmusik. Neben Konzertberichten und Interviews mit Künstlern erscheinen auch regelmäßig Berichte über neu erschienene Alben bekannter und noch unbekannter Künstler.

In der heutigen Ausgabe wird auch über unser Album geschrieben (in englischer Sprache). Dabei werden uns große Namen des Genres gegenübergestellt, was uns ehrt. Aber lest selbst.

Album Review auf DPRP.net

Albumrezession auf ruhrgesichter.de

Voller Freude haben wir die Rezession unseres Albums auf ruhrgesichter.de gelesen. Wir sind total geflasht. „Und  dann  geschieht  das  Unfassbare:  Wir  schütteln  unser  Haupthaar  im  Takt,  beenden  das Schreiben   dieser   Kritik   und   nehmen   die   Musik   mit   ins   Auto,   um   sie   dort   in   Ruhe weiterzuhören.  Ein  größeres  Kompliment  können  die  beiden  Musikkritiker  der  Ruhrgesichter heute nicht anbieten: Epische 9,5 von 10 Punkten.“ Vielen Dank an dieser Stelle. Und euch viel Spaß beim Lesen.

http://www.ruhrgesichter.de/walzwerk.htm

 

WalzWerk “Act des Monats” bei Gitarre&Bass!

Schöne Überraschung: In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Gitarre&Bass” wurden wir unter der Rubrik “Your Site” als Act des Monats tituliert. Schöner Artikel mit tollen Statements zu unseren Songs: “WalzWerk ist ein opulentes Album, auf dem Metal, Pop und Artrock dynamisch miteinander verschmelzen, und in dem das Zusammenspiel (…) markante Kontraste erzeugt. Von Letzteren gibt’s ohnehin viele, wenn Krach auf Harmonien trifft, Grooves wechseln und Sounds und Samples sich überlappen“ (S. 28).

https://www.musik-media-shop.de/gitarre-bass-5-2018

 

Norwegisches Fachmagazin “Permafrost” berichtet über WalzWerk

WalzWerk har kommet med egentitulert debut som jeg skrev om for noen uker siden. Det at det var debuten var korrekt, og Facebook linken var korrekt, og bildet var korrekt. Ellers var det mye som ikke stemte da jeg klarte det kunststykket å blande tyske WalzWerk med et annet band med samme navn. Det beklager jeg på det sterkest, og nå kommer det en korrekt artikkel om dette supre tyske bandet. [weiterlesen]